Allgemeines

Aktuelles

Jubiläum "60 Jahre Freibad Heiden"

Das erste Exemplar der unter dem Titel „Eine Dorfgemeinschaft hält zusammen“ erschienenen Chronik des Freibades Heiden überreichte der Vorsitzende der Freibadinitiative Heiden e.V., Volker Büker (rechts), im Beisein des Autors Manfred Hempelmann (links) jetzt an Bürgermeister Christian Liebrecht (Mitte). Er nutzte die Gelegenheit, der Stadt Lage für das dem Verein in den letzten Jahren entgegengebrachte Vertrauen zu danken.                   

(Foto: Linneweber)

 

Chronik des Freibades Heiden ist erschienen 

Titel: Eine Dorfgemeinschaft hält zusammen

 

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Freibades Heiden hat die Freibadinitiative Heiden e.V. jetzt unter dem Titel

                                 „Eine Dorfgemeinschaft hält zusammen“

eine Chronik über die Planung, den Bau und die Erhaltung der Einrichtung herausgegeben.

 Der Pressewart des Vereins, Manfred Hempelmann, stellt darin in einem bunten Bilderbogen auf 52 farbigen, reich bebilderten Seiten, die Entwicklung von den ersten Planungen in 1927 bis heute dar. Über den Bau der Badeanstalt und der Bademeisterwohnung liegen Auszüge aus den Protokollen des damaligen Gemeinderates, Planskizzen und Mietverträge, sowie Fotos vor.

 Ausführlich berichten Zeitzeugen wie Else Mörs, die heute über 90-jährigeTochter des ersten Bademeisters Otto Baier und andere Heidenser „Urgesteine“ in authentisch wiedergegebenen Interviews, teilweise mit viel Humor  über ihre Erinnerungen im Zusammenhang mit dem Freibad. Viele Fotos zeigen Heiden und die Badeanstalt vor und nach deren Eröffnung, auch die damalige Bademode kommt nicht zu kurz. Ein Gruppenfoto zeigt die Teilnehmer an einem DLRG-Lehrgang im Jahre 1953.

Dem langen, letztendlich erfolgreichen Kampf mit der Stadt Lage um das Freibad ist ein großer Abschnitt gewidmet. Er beginnt mit einer Luftbildaufnahme aus der Zeit der Bildung der Großgemeinde Lage und einem Auszug aus dem Originalschreiben des Vorsitzenden des damaligen WERBE- UND VERKEHRSVEREINS HEIDEN, Wilhelm Büngener, vom 13.5.1970 an den damaligen Bürgermeister Wilhelmi, in dem dieser die vordringliche Renovierung des Freibades fordert.

Über die Gründung der Freibadinitiative Heiden 1983, die ersten Renovierungen 1984, die Sanierung des Schwimmbeckens 1994 und 1995 bis hin zum Einbau der neuen Filtertechnik und den Vertrag mit der Stadt Lage über die langfristige Erhaltung und den Betrieb des Freibades wird in Wort und Bild berichtet.

Viele Stunden hat Manfred Hempelmann seit Beginn dieses Jahres im Staatsarchiv und im Archiv der Stadt Lage verbracht, Interviews mit Zeitzeugen geführt, Akten der Freibadinitiative und der Stadt Lage gewälzt, alles aufgeschrieben und bebildert.

Die fertigen Bücher überreichte er in diesen Tagen an Volker Büker, den Vorsitzenden der Freibadinitiative Heiden e.V., die umgehend mit dem Verkauf beginnt. Da die Druckkosten durch einige Anzeigen aufgefangen werden konnten, verbleiben die Verkaufserlöse in voller Höhe dem Verein.

Das Buch kann im Freibad Heiden, der Sparkasse Heiden und dem Blumengeschäft „Blatt und Blüte“ erworben werden. Bestellungen und Informationen unter info@freibad-heiden.de .